Fass-Auskratzanlagen

Auftraggeber: Recyclingbetriebe und Rekonditionierer
Einsatzzweck: Der Fassauskratzer ist zum Entfernen von flüssigen Restrückständen aus offenen 200 Ltr. Fass-Gebinden konzipiert.

Beschreibung:
Die Maschinen wird in Grundstellung gefahren. Das Fass wird per Hand in waagerechter Lage auf die Laufrollen aufgelegt. Hierbei muss die offene Seite zur Ablaufrinne zeigen.
Das Fass wird nun über Verschiebeeinheit mittels Pneumatikzylinder durch Betätigung des 5/3 Wege-Handhebelventils gegen das Auskratzgummi geschoben. Danach wird der Schwenkarm mit Getriebemotor mittels Pneumatikzylinder durch Betätigung des entsprechenden 5/3 Wege-Handhebelventils gegen das Fass gedrückt. Der Motor wird automatisch durch einen Initiator eingeschaltet. Das Fass wir auf den Laufrollen gedreht, die Rückstände im Fass werden durch das Auskratzgummi abgetragen und laufen in die Ablaufrinne, von wo sie in einen externen Auffangbehälter (z.B. Eimer) fließen. Nach dem Reinigungsvorgang wird der Antriebsmotor durch Zurückfahren des Schwenkarms ausgeschaltet und das Fass durch Betätigen der Verschiebeeinheit in Rückwärtsrichtung zurückgezogen.

In der zurückgefahrenen Position kann das Fass von Hand entnommen werden.

Nennen Sie uns die Aufgabenstellung.

Wir finden für Sie die optimale Lösung!